Das Credo des Winzers Andreas Fischer:

Weinbaukunst trifft Herz und Verstand

Unsere Weine sind ausnahmslos Gutsweine. Das heißt, wir kaufen keinen Wein zu und wir verwenden nur eigene Trauben zur Weinherstellung. Ebenso erzeugen wir ausschließlich Qualitätsweine. In der 8. Generation führt Andreas Fischer nicht nur die Familientradition fort, nein er geht auch neue und ungewöhnliche Wege.

„Wein ist Leben, mein Leben ist Wein“.

Nach seiner Ausbildung an der Weinbauschule in Bad Kreuznach an der Nahe führte ihn seine Neugier auf neue Erfahrungen nach Südafrika, wo er bei verschiedenen Weingütern tätig war – Erfahrungen und Ideen sammelte. Durch die große Hingabe zum Weinbau und das Streben nach ständiger Qualitätsverbesserung wird Jahr für Jahr das Wissen der Generationen und Verständnis der eigenen Lagen und Weine erweitert. Besonders wichtig sind uns die Pflege der Weinberge, die   Verarbeitung der Trauben und den Ausbau der Weine so zu gestalten, dass Ursprünglichkeit und   Natürlichkeit erhalten bleiben. Das heißt, im Weinberg  gestalten wir zur Pflege den Boden als blühende Wiese. Der Pflanzenschutz wird getreu dem Motto : So wenig wie möglich und  nur so viel wie nötig  betrieben. Darin steckt das Geheimnis, welches unsere Weine so besonders macht. Unserer Lagen sind bestimmt von Muschelkalk –und Keuperböden.

Auf 8,5 Ha der Lage Heilbronner Stiftsberg, werden 60 % Rotweine und 40 % Weißweine angebaut. Neben den klassischen roten Rebsorten, Trollinger und Lemberger wird der Cabernet Dorsa, Cabernet Dorio sowie ein Merlot angebaut. Unsere Rotwein Cuvèe „Fass Nr. 7“  ist für Weinkenner eine reine Gaumenfreude. Ein großer Erfolg wurde die Idee, aus der Lemberger Traube einen Weißherbst mit bestechender Qualität herzustellen. Auch hier war Andreas Fischer Vorreiter. Der Riesling ist schon traditionell in verschiedenen Ausbaustufen ein, bei Kennern beliebter Wein. Neben dem Pinot Blanc ist die „Scheurebe“ fast schon ein Alleinstellungsmerkmal welche in Reinheit und Qualität nahezu seines Gleichen sucht. 

Das Geheimnis guten Weines liegt in der Verbundenheit des Winzers  zu diesem edlen Tropfen.